Picconia azorica
Azorenflora

Azorianische Picconie

Picconia azorica

“Pau-branco” (Weißholz)

Ölbaumgewächse (Oleaceae)

 

Auf allen Azoreninseln außer Graciosa. Endemisch.

 

Bis 8 m hoher, immergrüner Baum oder Strauch. Blätter gegenständig, lanzettlich bis eiförmig. Kleine weiße Blüten in achselständigen Trauben. Blütezeit März bis Mai. Die dunkelblauen, bis 1,5 cm langen und fleischigen Steinfrüchte erinnern deutlich an die verwandten Oliven. Neben Picconia excelsa (auf Madeira und den Kanaren) die einzige Art der Gattung Picconia in Europa. Wegen ihres geschätzten Holzes, das für Einrichtungsgegenstände verwendet wurde, hat man die Picconie früher stark eingeschlagen; sie ist daher heute auf manchen Inseln fast ausgerottet.

 

Standort: meist 300-600 m, aber örtlich bis auf 50 m herab. Verstreut in küstennahen Gagelbaum-Klebsame-Wäldern. Die Picconie ist der einzige endemische Baum auf den Azoren, der auf der Höhenstufen unterhalb des Lorbeerwaldes vorkommt.

http://www.horta.uac.pt/species/plantae/Picconia_azorica/Picconia_azorica.htm